CommandBar Icon Browser   (Version 2.0)

 

» Kurzbeschreibung

» Zweck und Nutzen

» Anwender-Zielgruppe

» Screenshots

» Neue Features und Änderungen

» Einschränkungen und bekannte Probleme

» Technische Informationen und Systemvoraussetzungen

» Benutzer-Support

» Autor

» Download

Produkt-Info

Der CommandBar Icon Browser zeigt die Symbole von Symbolleisten-Schaltflächen der Microsoft Office-Symbolleisten. Sie können durch die verfügbaren Symbole blättern und beliebige Symbole als Bild in die Zwischenablage kopieren.

Der CommandBar Icon Browser ist ein Microsoft Excel Add-In (xla-Datei) und kann mit Excel Version 97, 2000, 2002 und 2003 benutzt werden.


Kurzbeschreibung

Einführung

Vielleicht haben Sie diese Situation auch schon mal erlebt: Sie möchten in Microsoft Excel eine Arbeitsmappe bearbeiten, aber ein Arbeitsblatt besitzt einen Blattschutz. Also muss der Schutz zuerst aufgehoben werden, was über den Menübefehl Extras/Schutz/Blattschutz aufheben erledigt wird.

 

Unterstützte Excelversionen und Dateitypen

Der Excel Protection Remover entfernt zuverlässig den Blattschutz von Arbeitsblättern, die mit einem Kennwort geschützt wurden, ohne dass das Kennwort bekannt sein muss. Es können Exceldateien verarbeitet werden, die mit Microsoft Excel für Windows Version 95, 97, 2000, 2002 und 2003, oder mit Microsoft Excel für Macintosh Version 98, 2001, v.X und 2004 gespeichert wurden. Der Excel Protection Remover läuft ausschliesslich unter Windows (ab Windows 95). Damit er eingesetzt werden kann, muss Microsoft Excel 97, 2000, 2002 oder 2003 auf dem Computer vorhanden sein.

Zum Seitenanfang


Zweck und Nutzen

Es kann beim besten Willen passieren, dass man sich nicht mehr an ein Kennwort erinnert. Ohne das korrekte Kennwort kann ein Blatt-, Mappen- oder Freigabeschutz nicht aufgehoben werden. Mit dem Excel Protection Remover können Sie einen Schutz entfernen, ohne dass Sie das Kennwort kennen müssen.

Die Erfolgsquote für das Entfernen eines Schutzes liegt beim Excel Protection Remover tatsächlich bei 100 Prozent. Es wurde bisher noch kein einziges Arbeitsblatt gefunden, dessen Blattschutz nicht aufgehoben werden konnte. Das Gleiche gilt für Mappen- und Freigabeschutz.

Der Excel Protection Remover besitzt eine einfache und intuitiv bedienbare Benutzeroberfläche. Sie werden Schritt für Schritt durch den gesamten Verarbeitungsprozess geführt, wobei zu jedem Arbeitsschritt detaillierte Hilfe-Informationen angezeigt werden können. Da der Verarbeitungsablauf ausgesprochen einfach ist, gibt es weder komplizierte Optionen noch sonstige Konfigurationsparameter, die Sie kennen bzw. einstellen müssen. Der Excel Protection Remover steht komplett in deutscher und in englischer Sprache zur Verfügung, wobei die zu verwendende Sprache jederzeit gewechselt werden kann.

Zum Seitenanfang


Anwender-Zielgruppe

Der Excel Protection Remover ist ein äusserst nützliches Tool für alle Microsoft Excel-Benutzer:
- gelegentliche Benutzer und Power User
- private Benutzer und Unternehmen
- Anwender und Programmierer

Dank der einfachen und benutzerfreundlich gestalteten Arbeitsoberfläche kann der Excel Protection Remover problemlos auch von Benutzern eingesetzt werden, die keine Erfahrung mit Microsoft Excel besitzen. Die gesamte Bedienung erfolgt ausschliesslich über das Anwendungsfenster des Excel Protection Remover. Für englischsprachige Benutzer kann die Benutzeroberfläche auf Englisch umgeschaltet werden.

Zum Seitenanfang


Screenshots

Der Excel Protection Remover besitzt eine einfache und intuitiv bedienbare Arbeitsoberfläche. Man muss lediglich von oben nach unten die mit den Ziffern 1 bis 6 gekennzeichneten Vorgehensschritte ausführen. Durch Klicken auf eine Ziffer wird eine Hilfe mit ausführlichen Informationen zum jeweiligen Vorgehensschritt angezeigt.

CommandBar Icon Browser
Abbildung: Die Symbolleiste des CommandBar Icon Browsers

Zum Seitenanfang


Features und Funktionen

Neue Funktionen in Version 2.0:
» Entfernen des Arbeitsmappen-Schutzes.
» Entfernen des Freigabe-Schutzes.
» Testen von Kennwörtern anderer Blätter.
» Testen von bisherigen gesammelten Kennwörtern.
» Anzeigen der geschützten Merkmale eines Blattes, des Blatttypes und der Blattsichtbarkeit.
» Speichern der geänderten Arbeitsmappe unter einem anderen Dateinamen.
» Öffnen einer Arbeitsmappe mit Microsoft Excel.
» Anzeigen der Datei-Eigenschaften.
» Schreibgeschütztes Öffnen und Verarbeiten von Arbeitsmappen.
» Drag and Drop von Dateien beispielsweise aus dem Windows Explorer in das Eingabefeld "Datei" des Excel Protection Removers.
» Drag and Drop von Dateien beispielsweise aus dem Windows Explorer auf das Programmsymbol des Excel Protection Removers.
» Starten des Programmes mit Übergeben einer Exceldatei in der Ausführen-Befehlszeile.
» Unterstützung der Tastenkombination Strg+O zum Öffnen des Dialoges "Datei auswählen".
» Hilfe-Informationen zu jedem Arbeitsschritt.

Änderungen und Erweiterungen in Version 2.0:
» Verbesserte Stabilität und Robustheit der gesamten Anwendung.
» Erkennen von schreibgeschützten Dateien und fehlenden Datei-Berechtigungen.
» Umschalten der Sprache Deutsch<->Englisch direkt auf der Benutzeroberfläche.
» Bisher akzeptierte das Eingabefeld für die Exceldatei ausschliesslich absolute Dateipfade mit der Syntax Laufwerk/Verzeichnis/Datei. Neu können auch UNC-Pfade (//Server/Freigabe/Verzeichnis/Datei) angegeben werden. Auch die Verwendung von URL-Adressen ist neuerdings erlaubt (z.B. "file:///C:/Excel/Datei.xls" oder "http://www.xlam.info/Datei.xls"). Ebenfalls neu ist, dass Datei-Verknüpfungen (lnk-Dateien) und Internet-Verknüpfungen (url-Dateien) umgesetzt werden. Das bedeutet, dass Sie nun auch eine Verknüpfung auf eine Exceldatei angeben können. Das Ziel der Verknüpfung wird vom
Excel Protection Remover automatisch ermittelt.

Zum Seitenanfang


Einschränkungen und bekannte Probleme

Einschränkungen

» Arbeitsmappen, die mit einem Dateikennwort (Lese-/Schreibkennwort) geschützt sind, können nicht verarbeitet werden, weil der Excel Protection Remover die Arbeitsmappe nicht öffnen kann. Arbeitsmappen, die einen Arbeitsmappenschutz verwenden (Excel-Menü Extras/Schutz/Arbeitsmappe), können dagegen problemlos verarbeitet werden.

 

Bekannte Probleme

» Arbeitsblätter mit einem Teil-Blattschutz (z.B. wenn nur Szenarios, aber nicht Inhalte geschützt sind), konnten nicht korrekt verarbeitet werden. Der Blattschutz wurde zwar erkannt, konnte jedoch nicht entfernt werden.
Dieses Problem wurde in der Programmversion 2.0 behoben.

Zum Seitenanfang


Technische Informationen und Systemvoraussetzungen

- Microsoft Excel Add-In (xla-Datei)
- Benötigt Microsoft Excel ab Version 97

- Freeware
- Weder Spyware noch Adware enthalten

Zum Seitenanfang


Benutzer-Support

Der CommandBar Icon Browser ist Freeware. Daher wird kein individueller Benutzer-Support angeboten.

Zum Seitenanfang


Autor

Autor: Philipp von Wartburg, IT-Lösungen und Beratung, Winkel 115, CH-8916 Jonen

Internet: www.xlam.ch

E-Mail: philipp_von_wartburg@yahoo.de

Zum Seitenanfang


Download

CommandBarIconBrowser.zip (31 KB, entpackt 91 KB, Version 2.0.4)

Zum Seitenanfang

Haben Sie Fragen, Anregungen oder einen Fehler entdeckt?
Mail senden an
philipp_von_wartburg@yahoo.de

Zuletzt aktualisiert am 3.05.2006 / 23:00 Uhr
Zuletzt kontrolliert am 13.03.2010 / 11:30 Uhr
© 2004-2010 by Philipp von Wartburg, Schweiz
Alle Rechte vorbehalten